Die meisten unserer glücklichen Hühner haben ehemals in einem Hochleistungs-Legebetrieb gelebt. Über den Verein “Rettet das Huhn” konnten wir einen Großteil der ca. 1 -1,5 Jahre alten Hennen aus verschiedenen Haltungsformen (Bio-, Freiland- und Bodenhaltung) adoptieren. Auch haben wir ein paar Damen und Herren von Hobbyhaltern erhalten.

Für Großbetriebe, als auch Hobbyhalter liegt der Hauptgrund die Hühner abzugeben in der einsetzenden Mauser und der sinkenden Legeleistung mit zunehmendem Alter der Tiere.

Mit unserem Projekt wollen wir den Hühnern das Leben ermöglichen und die Wertschätzung geben, welche sie verdient haben. Wir legen keinen Wert auf die Legeleistung, sondern auf das Wohlbefinden dieser schönen Tiere.

Seht selber, wie diese schönen Tiere aus den letzten beiden Rettungen in einer geeigneten Umgebung aufblühen.

Hier eine kurze Bilderstory:

________________________________________________________________

Rettung Juni 2020, Freilandhaltung:
25 Hühner gerettet.

________________________________________________________________

Rettung August 2019, Bodenhaltung:
15 Hühner gerettet (gelbe Ringe).

Nach Ankunft: Der Großteil hält sich bevorzugt auf der oberen Ebene auf. Sie gehen nur kurz runter um etwas zu essen und dann gleich wieder hoch. Nur zwei der neuen Hennen haben sich gegen Nachmittag raus getraut und fröhlich gescharrt. Sie sind sehr Neugierig und relativ wenig schreckhaft.

5 Hühner sind bereits innerhalb des ersten Monats verstorben.

Aus dieser Rettung haben wir noch 6 Hennen.

Tag 1 :

Tag 14 :

Tag 36:

Tag 49:

Tag 83:

Nach mehr als 6 Monaten:

_________________________________________________________________

Rettung Juli 2019, Freilandhaltung:
12 Hühner gerettet (lila Ringe).

Die meisten der Neulinge halten sich in der hintersten Ecke am Boden auf. Sie sind sehr schreckhaft. Zwei der Damen trauen sich schon raus und nutzen gleich das Sandbad.

Ein Huhn ist am nächsten Tag verstorben.

Tag 1 :

Tag 35 :

Tag 49 :

Tag 60 :

Tag 83 :

Tag 112 :

Nach mehr als 6 Monaten: